Kontakt

Contact

Seite 1
  • Woher kommt Lomi-Lomi

    Polynesisches Wissen, das mündlich von Generation zu Generation weitergegeben wurde.
    • Woher kommt Lomi-Lomi

      Polynesisches Wissen, das mündlich von Generation zu Generation weitergegeben wurde.

Woher kommt Lomi-Lomi Tempelstil?

Kahu Abraham Kawai’i unterrichtete von 1981 bis zu seinem Tod 2004 den Lomi-Lomi Tempelstil auch Nicht-Hawaiianern. Früher war diese Massageform nur Priestern vorbehalten und wurde bei Initiationsritualen eingesetzt. Sie ermöglicht Transformationen, da sie klärt und stärkt. Auf körperlicher Ebene hilft sie beim Loslassen von körperlichen und seelischen Schmerzen.

Kahu lehrte uns, dass die alten Völker der Welt, einschließlich Hawaii, viel über die Bedeutung der Tempelstätten (auf Hawaiianisch: heiaus) verstanden. Diese heiligen Stätten waren häufig nach bestimmten Stern- und Sonnenmustern ausgerichtet.

Bei denjenigen, die eine Lomi-Lomi innerhalb dieser "heiaus" erhielten, hinterließ diese Massage einen tiefen Eindruck und die Bereitschaft für weitreichenden Veränderungen im Leben.

Der Empfangende von heute hat ebenso die Möglichkeit, die Lomi-Lomi als aktiven, heilenden Beginn eines neuen, bewussten Lebens zu erkennen, wenn er es seinen innersten, lange unterdrückten Fähigkeiten erlaubt, sich zu entfalten.

Öffnen Sie sich in Hingabe an diese Berührung und lassen Sie sich fallen. Ein exklusiver und intensiver Kurztrip nach Hawai'i!

Doch Achtung, wenn Sie nach Hawaii kommen und nach Lomi-Lomi fragen, kann es die eine oder andere Überraschung geben, denn Lomi-Lomi hat viele verschiedene Namen und Durchführungsformen: Hawaiianische Tempelmassage, Kahuna-Arbeit, auf "Altpolynesisch" auch Romiromi genannt. Doch bei den Maori (den Ureinwohnern Neuseelands) gibt es bis heute die Romiromi - das traditionelle Maori Healing.